Herrengolf – Flaggenwettspiel

Auch beim letzten Turnier der Herrengolf Saison war uns der Wettergott wieder wohlgesonnen. Bei teilweise sommerlichen Temperaturen war den Teilnehmern anzumerken, dass es Spaß machte die „Flagge“ bis zum achtzehnten Grün ins Ziel zu bringen. Es worden teilweise hervorragende Ergebnisse erzielt und der Gewinner des Tages

„Peter Wörner“

spielte eine Sechs Unter, bezogen auf sein persönliches Handicap.

Die Sonderwertungen gewannen:

Longest Drive:                Helmut Müller

Nearest to the Pin:          Prof. Dr. Willi Alda

 

Der Ausklang im Restaurant fand in geselliger Runde, leider ohne unseren erkälteten Men`s Kapitän, statt.

Es heißt, beim Golf werde man so sauer auf sich selbst, dass man sogar vergisst, seine Feinde zu hassen. – Will Rogers –

Herrengolf – Wiesbauer meets Steillage

Am 6. Oktober fand erstmals das Turnier „Wiesbauer meets Steillage“ statt.

Bei wechselhaftem Wetter gingen dreiunddreißig Herrengolfer an den Start und waren gespannt was sich hinter dem Begriff „Steillage“ verbarg.

Trotz nicht idealer Wetter- und Platzbedingungen wurde gutes Golf gespielt.

Die Sieger:

Brutto alle Klassen Helmut Müller
Netto Klasse A Ralph Heide
Netto Klasse B Axel Wörner
Netto Klasse C Dr. Michael Allert
Longest Drive Armin Fütterer
Nearest to the Pin Dr. Konstantinos Sapalidis
Nearest to the Bottle Hans Herrmann

 

Nach Rückkehr von der Runde war schnell klar was sich hinter dem Begriff „Steillage“ verbarg. Es war nicht der Wein aus den Steillagen des Neckartales sondern der Name einer eigenen „Gin Marke“. Dem Sponsor und seinem Team herzlichen Dank für die gelungene Überraschung und die großzügigen Preise.

Wer kann, spielt Golf. Und wer es nicht kann, spielt trotzdem. – Anonymus –

 

 

Herrengolf – 17. Men’s Day Special

17. Men`s Day Special

Gesponsert von Fa. Vision Consulting

Pünktlich zum 17. Men`s Day Special des Herrengolfs kam der Wetterumschwung. Bei herrlichem Golfwetter folgten vierzig Herrengolfer der Einladung des Sponsors Uwe Backes. Überrascht wurden die Teilnehmer durch eine Sonderpreisregelung „Nearest to the Line“. Die Teilnahmegebühr und Spenden von über 800 Euro kommt der „Hermann van Veen-Stiftung“ zu Gute. Die Stiftung wurde 2003 von Herman van Veen und Hans-Werner Neske gegründet und dient zur Förderung körperlich, geistig oder psychisch-sozial behinderter Kinder und Jugendlicher sowie der Verwirklichung der Kinderrechte.

Die Sieger:

Brutto alle Klassen: Axel Scholl
Netto Klasse A: Jürgen Seidler
Netto Klasse B: Ralph Heide
Netto Klasse C: Dr. Michael Allert
Longest Drive: Dr. Hans Engels
Nearest to the Pin: Richard Fröhlich
Nearest to the Line: Manfred Knöpfle

Abgerundet wurde der Golftag mit sanfter Livemusik auf der Clubhausterrasse und einem Dreigang-Menü.

Unser besonderer Dank gilt dem treuen Sponsor, der maßgeblich zur Gründung des Herrengolfes in Liebenstein beigetragen hat.

Ich wünschte, die Fairways wären schmäler angelegt. Dann müssten alle aus dem Rough spielen – nicht bloß ich. – Severiano Ballesteros –

 

Herrengolf – Manfred Badura Einladungsturnier

Bei idealem Golfwetter fand das erst Mals von Manfred Badura gesponserte Turnier statt. Fünfunddreißig Herrengolfer folgten seiner Einladung und gingen an den Start.

Kurzfristig wurde entschieden das Turnier nicht vorgabewirksam zu spielen, da die Grün`s frisch aerifiziert waren. Dies hatte überraschender Weise keine Auswirkungen auf die Ergebnisse, den über zwanzig Prozent der Teilnehmer spielten sechsunddreißig Nettopunkte oder mehr.

Die Sieger:

Brutto alle Klassen: Martin Kuchernig
Netto Klasse A: Prof. Dr. Willi Alda
Netto Klasse B: Stefan Kirmse
Netto Klasse C: Dr. Rudi Ott
Longest Drive: Martin Kuchernig
Nearest to the Pin: Michael Ehrenreich

 

Der Sponsor überraschte die Herrengolfer noch damit, dass es Weinprobe mit der Weinmanufaktur exNICRUM aus Hessigheim gab.

Unser Dank gilt dem Sponsor für die Ausrichtung des gelungen Golftages und das nicht selbstverständlich großzügige Sponsoring. Abgerundet wurde das Ganze durch ein gutes italienisches Dreigang Menu.

Manche seiner größten Leistungen hat der Mensch vollbracht, wenn er allein war. Das trifft auch auf den Golfer zu. –Bernhard von Limburger

Herrengolf – 14. AMARONE CUP

Bereits zum vierzehnten Mal wurde der Amarone Cup ausgetragen, Unser Dank gilt den treuen Sponsoren Friedbert Schaul und Helmuth Deuring.

Am Morgen des 7.Juli war noch nicht abzusehen, welch herrlicher Golftag vor den einundfünfzig Herrengolfern lag. Verwöhnt wurden die Teilnehmer mit idealem Golfwetter, einem hervorragend präparierten Platz, guter italienischer Küche und nicht zu vergessen, einem Amarone der keine Wünsche offenließ.

Die Sieger wurden mit jeweils einer Magnumflasche Amarone belohnt:

Brutto alle Klassen: Bernd A. Zängle
Netto Klasse A: Helmut R. Haug
Netto Klasse B: Axel Wörner
Netto Klasse C: Dr. Michael Allert
Longest Drive: Harald Steeb
Nearest to the Pin: Egbert Hammer

Nachdem die Sponsoren angekündigt hatten 2022 den fünfzehnten Amarone Cup zu veranstalten war die Freude groß.

Der Abend fand seinen gelungen Ausklang auf der Clubhausterrasse, mit dem einen oder Anderen Glas Amarone und intensiven Gesprächen.

Ein 5.000 m² großes Fairway trifft man in einem von zehn Fällen. Aber einen 5 cm dicken Ast trifft man in neun von zehn Fällen – Anonymus –

 

Herrengolf – Peter Wörner’s Brandy Cup

Bei hochsommerlichen Temperaturen, die hohe körperliche Ansprüche an die Herrengolfer stellte, fand der Brandy Cup, gesponsert von Peter und Axel Wörner statt. Ihnen gilt unser besonderer Dank, für das Sponsoring dieses traditionellen Turnieres.

Trotz der Herausforderung durch die Hitze wurden teilweise sehr gute Ergebnisse erzielt, hervorzuheben sind hier die dreiundvierzig Nettopunkte von Heimo Herbel. Belohnt wurden die Sieger und Platzierten mit jeweils einer Flasche Brandy.

 

Die Sieger:

Brutto alle Klassen: Helmut Müller
Netto Klasse A: Heimo Herbel
Netto Klasse B: Holger Blackholm (St.Leon Rot)
Netto Klasse C: Stefan Siegmund  (Talheimer Hof)
Longest Drive: Richard Fröhlich
Nearest to the Pin: Sigmund Gailing

Das gelungene Turnier fand seinen Abschluss auf der Clubhausterrasse mit einem guten Drei Gang Menu.

Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag war die teilweise lange Spielzeit von bis zu 5 ½ Stunden und der dadurch beeinträchtige zeitliche Ablauf. Also liebe Herrengolfer, zeigt beim nächsten Turnier, dass auch 4 ½ Stunden möglich sind.

Wann immer ich mit Gerald Ford spiele, versuche ich einen Vierer draus zu machen: Der Präsident, ich, ein Notarzt und ein Wunderheiler. – Bob Hope –



 

Bürozeiten Sekretariat
Dienstag bis Sonntag
10.00 bis 15.00 Uhr.
Montags bleibt das
Sekretariat geschlossen!
Telefon +49(0)7133/9878-0
E-Mail: info@gc-sl.de

.

© 2021 Golf- und Landclub
Schloss Liebenstein e.V.

Neckarwestheim
29-11-2021, 05:45
Bewölkt
-1°C
Wind: 3 m/s W
Vorhersage 30-11-2021
Tag
Regenschauer
4°C
Wind: 4 m/s WSW
Vorhersage 01-12-2021
Tag
Regenschauer
6°C
Wind: 3 m/s SW