Mailpoet

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Freunde und Gäste unseres Golfclubs,

das erste Adventswochenende liegt schon hinter uns und für mich persönlich ist mein erster Monat im Golf- und Landclub Schloss Liebenstein e. V. rasend schnell vorbei gegangen. Ich danke Ihnen Allen für die herzliche Aufnahme in die „Liebensteiner Familie“ und freue mich auf eine gute gemeinsame Zukunft. Wie heißt es so treffend in einem Baumarkt-Slogan: es gibt viel zu tun – packen wir es an!

Danken möchte ich Herrn Rüdiger Schmid und Frau Sylvia Bleher, die am vergangenen Freitag ihren letzten Arbeitstag hatten und nun im verdienten Ruhestand sind. Die Einarbeitung von Frau Sabine Waller und mir erfolgte reibungslos, sofern man fast 35 Jahre Wissen in vier Wochen weitergeben kann. Liebe Sylvia, lieber Rüdiger - nochmals meinen und unser herzlichsten Dank!

Auch am vergangenen Freitag hat die Obstbaum-Gruppe unseres Clubs in Gedenken an Dr. Thomas Vögele eine Winterlinde gepflanzt. Diese steht zwischen dem Abschlag Gelb 1 und Grün Gelb 9. Ein näherer Bericht folgt alsbald auf unserer Homepage. Wir danken den Mitgliedern der Gruppe für die Idee und die Pflanzung bei unschönem Wetter!

Einige haben es sicherlich gemerkt, dass unser Club die letzten Tage schwer zu erreichen bzw. unsere Homepage nicht auf dem aktuellsten Stand war und auch die Webcam nicht ging. Problem war die zwangsweise Umstellung auf VoIP durch die Telekom. Aus geplanten zwei Stunden wurden vier Tage bis wir wieder telefonisch erreichbar waren, und Internetzugang haben wir erst seit gestern Nachmittag wieder. Während wir die Anrufe auf mein Handy umleiten konnten, war das pflegen der Homepage nicht so einfach. Auch können wir eMails erst jetzt wieder abrufen - wir werden diese nun sukzessive bearbeiten. Wir bitten die Umstände der letzten Tage zu entschuldigen.

Bitte beachten Sie: das Sekretariat schließt am Freitag, 20. Dezember 2019, und geht danach in die Winterpause. Bis einschließlich Montag, 6. Januar 2020 bleibt das Clubhaus daher geschlossen. Die Außentoiletten sind jedoch weiterhin geöffnet.

Abschließend noch ein Hinweis: die Berichterstattung über Neckarwestheim, in welcher auch unser Golfclub immer wieder vorkommt, wurde letzte Woche im SWR übertragen. Durch den Click auf folgende Links können Sie die Berichte anschauen, die uns betreffen:

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNzY2NzY/

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNzcwMDE/faszination-golf-abschlag-auf-schloss-liebenstein

Viel Spaß beim Anschauen!

Ich wünsche Ihnen im Namen des ganzen Teams des Golf- und Landclub Schloss Liebenstein e.V. eine ruhige und schöne Adventszeit.

Herzlichst Ihr

Holger Meyer
Geschäftsführer

_____________________________________________________________

Neues vom Platz:

Platzzustand auf Top-Level!

Anfang 2017 wurde gemeinsam mit unserem Greenkeeper, der Fa. Reiss- Rasenpflege, vereinbart den Platzpflegezustand alle 2 Jahre durch einen externen Experten des DGV (Deutscher Golfverband) neutral und fachkundig beurteilen zu lassen. Ziele sind das Ergebnis unseres Pflegekonzeptes zu überprüfen und Anregungen des Experten für die pflegeseitige Weiterentwicklung des Platzes, gerade auch aus ökologischer Sicht, zu erhalten.

Im Oktober diesen Jahres wurde die zweite Untersuchung des Platzzustandes durchgeführt. Was uns sehr freut: das schon sehr positive Ergebnis von 2017 verbesserte sich 2019 weiter. Der 'Platzzustand insgesamt' wurde mit der Note 1,5 (gut bis sehr gut) testiert. Die Bodenqualität der Fairways wurde trotz der extremen Dürre des vergangenen Jahres deutlich sichtbar optimiert. Einer angehenden Verfilzung wurde erfolgreich entgegengewirkt. In der Praxis bedeutet dies eine bessere Bespielbarkeit, schönere Spielflächen und mehr Widerstandskraft bei wiederkehrenden Trockenperioden.

Der Pflegezustand von Grüns, Abschlägen und Bunkern wurde ebenfalls als gut bis sehr gut beurteilt. Bemängelt wurden jedoch die zu geringe Wasserdurchlässigkeit des Sandes einiger Bunker. Eine über die Zeit unvermeidbare Veränderung der Sandstruktur, die durch das regelmäßige maschinelle Rechen der Bunker verursacht wird. Auch wurde empfohlen, den baulichen Zustand einiger Abschläge zu verbessern. Die schrittweise Sanierung von Bunkern und Abschlägen stellt in den kommenden 3 -4 Jahren den Schwerpunkt unserer Investitionen in den Platz dar. Parallel werden, wie 2019 begonnen, die noch zu beseitigenden Nassstellen nach Plan abgearbeitet.
Die nächste, regelmäßige Untersuchung durch einen der DGV-Berater wird 2021 durchgeführt werden, sodass wir Entwicklungen zum Platzzustand in Ihrer Nachhaltigkeit verfolgen und bewerten können.

Harry Fehrmann
- Vorstand Platz -