Montag, 20. November 2017

Herrengolf Blog

Herrengolf – Alfred Schopf Golf Cup

Alfred Schopf Golf Cup

Nach den guten Ergebnissen beim letzten Herrengolf gingen 47 Herrengolfer voller Hoffnungen an den Start. Trotz gutem Golfwetter, stark verbesserten Grün`s und Besten Fairway`s ließen die Ergebnisse den Eindruck zu, das Essen wird heute an erster Stelle stehen und tatsächlich war das Kalt/Warme Ital. Buffet vom aller Feinsten. Unser Dank gilt dem Sponsor Alfred Schopf der dies möglich machte und Lars Miksch mit seinem Team.

Hervorzuheben ist das sehr gute Ergebnis von Helmut Müller dem Bruttosieger.

Die Sieger im Einzelnen:
Brutto alle Klassen:           Helmut Müller
Netto Klasse A:                  Michael Banzhaf
Netto Klasse B:                  Prof. Dr. Willi Alda
Netto Klasse C:                  Helmuth Deuring
Longest Drive:                   Klaus Hermann (GC Bad Rappenau)
Nearest to the Pin:            Helmuth Deuring

Ich pflegte nach der Runde immer in eine Bar zu gehen. Die Jungs von heute gehen zurück auf die Driving Range.
– Lee Trevino –

Herrengolf – 9. BMW CUP

9. BMW Cup
Autohaus Stadel

Bei idealem Golfwetter gingen insgesamt 56 Herrengolfer und Gäste an den Start. Die vor knapp zwei Wochen arefizierten Grüns erschwerten noch das Putten, dies schien die Teilnehmer jedoch nicht stark zu beeinträchtigen. Die sehr guten Ergebnisse bestätigten dies mit 27 Unterspiellungen und im Schonbereich befindlichen Golfern.
Hervorzuheben sind wieder einmal die gute Zwischenverpflegung, das Kölsch und das nicht zu übersehende T-Bone Steak.
Vielen Dank an den großzügigen Sponsor Reto Vivot und das Küchenteam von Lars Miksch.

Die Sieger :
Brutto alle Klassen:     Jürgen Walz
Netto Klasse A:             Dr. Christian Nitschke
Netto Klasse B:             Helmut Schöbinger
Netto Klasse C:             Claus Endmann
Longest Drive:             Dr. Christian Nitschke
Nearest to the Pin:      Klaus Luge

Golf ist grausam. Es weckt die niedrigsten Instinkte im Menschen und der Unterschied zwischen Golf und Faustkämpfen ist nur, dass die Pein beim einen körperlicher und beim anderen geistiger Natur ist. – Henry Leach –

 

 

Herrengolf – Kampf der Geschlechter

„Kampf der Geschlechter“

gesponsert von

Stanton Chase Stuttgart GmbH

Der Sponsor „Stanton Chase“, vertreten durch Helmut Haug, überraschte alle Spielerinnen und Spieler vor Beginn des Wettkamfes mit einem weißen T-Shirt als Startgeschenk.

Bei subtropischen Temperaturen fand das diesjährige Vergleichsspiel Frauen gegen Männer statt, insgesamt gingen 42 Teams an den Start. An alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden höchste körperliche Anforderungen gestellt, einhergehend mit der Spielkombination Gelb/Blau und frisch aerifizierten Grüns war der Platz nicht leicht zu beherrschen. Um so überraschender die sehr guten Ergebnisse in den Teamwertungen. Der Champagner und das kühle Bier nach der Runde weckten dann bei allen die Lebensgeister wieder. Tatsächlich ist dann eingetreten was nicht zu erwarten war, die Männer haben zum erst zweiten Mal den Wanderpokal gewonnen.

Sieger der Teamwertungen:

Brutto Damen:      Gabriele Losberger/Margarete Tschirley
Brutto Herren:      Hans-Jörg Focken/Martin Kuchernig
Netto  Damen:      Gisela Ehrenreich/Gabriele Messmer
Netto Herren:        Helmuth Deuring/Armin Fütterer

Neben der guten Zwischenverpflegung gab es wiederum ein Buffet das keine Wünsche offen lies, ein großes Lob an Lars und  Team. Der Abend wurde umrahmt von einer Band die zuerst Hintergrund- und dann Tanzmusik spielte.

Unser besonderer Dank gilt dem großzügigen Sponsor „Stanton Chase“ und Helmut Haug für den gelungen Tag und wir freuen uns bereits jetzt auf das Vergleichsspiel 2018.

Jeden Tag sage ich mir aufs Neue, heute wird großartig. Ich versuche, mich vor der Runde in geistige Hochstimmung zu versetzen – und dann versaue ich bereits alles mit dem ersten Schlag.   – Johnny Miller –

Herrengolf – 10. Amarone Cup

10. Amarone Cup
by
Friedbert & Helmuth

Bei wechselhaften Wetter, Regen, Sonne und starkem Wind wechselten sich ab, fand der diesjährige Amarone Cup statt. Manch guter Schlag wurde vom Winde verweht und dies spiegelte sich teilweise auch in den Spielergebnissen wieder. Entschädigt wurden die über 50 Herrengolfer anschließend durch eine gelungene Abendveranstaltung, an der auch der Inhaber des bekannten gleichnamigen Weingutes vom Gardasee Herr Zenato teilnahm. Neben den Spitzenweinen, einem Lugana und einem Amarone übertraf sich die Küchencrew wieder einmal selbst. Begleitet wurde das Ganze durch italienische Lieder und erreichte seinen Höhepunkt durch die Gesangseinlage von Helmuth.
Ein wirklich gelungener Tag ging erst spät zu Ende, ein herzliches Dankeschön an die großzügigen Sponsoren „Friedbert und Helmuth“.

Die Sieger:
Brutto alle Klassen:           Jürgen Walz
Netto Klasse A:                  Milan Barisic
Netto Klasse B:                  Dr. Martin Kamp
Netto Klasse C:                  Roland Jung
Longest Drive:                   Roland Liehs
Nearest to the Pin:           Josef Balser
Alle Sieger und Platzierten wurden mit einer Magnumflasche Amarone belohnt.

Ich wünschte, die Fairways wären schmäler angelegt. Dann müssten alle aus dem Rough spielen – nicht bloss ich. –
Sven Ballesteros

Herrengolf – Oberstdorf 2017

Herrengolfausflug vom 29.06 bis 02.07.2017 nach Oberstdorf

Bereits zum elften Mal trafen sich über 35 Herrengolfer im Hotel Traube in Oberstdorf um gemeinsame Golftage und Golfabende zu verbringen. In fröhlicher Runde wurden die Tage, je nach Wetterlage, im Biergarten des Hotels oder im Nebenzimmer beendet.

Die Wettervorhersagen für die Golftage, am Freitag Golfplatz Oberallgäu und am Samstag Golfplatz Sonnenalpe, ließen böses ahnen. Doch es stellte sich heraus, dass Petrus den Herrengolfer wohlgesonnen sein muss, denn lediglich die letzten Flights am Freitag wurden von einem Regen- und Hagelguss überrascht. Das achtzehnte Grün, direkt am Clubhaus, sah aus als hätte es einen Wintereinbruch gegeben.

Die spielerischen Leistungen standen diesmal nicht im Vordergrund. Man merkte an den Ergebnissen, dass die Turniere nicht Vorgabewirksam gespielt wurden oder lag es eventuell an dem unglaublichen Alpenpanorama das beide Plätze bieten.

Wer Gelegenheit hatte am Samstag auf der Sonnenalpe das achtzehnte Grün zu beobachten, sah manchen Siegtraum im davorliegenden See baden gehen. Die Preise (Speck und Käse) für die Sieger wurden an diesem Tag vom Hotel Traube gespendet, vielen Dank an die Inhaberfamilien. Zum Abschluss bedankten sich die Herrengolfer bei ihrem Kapitän Klaus Luge mit einem Geschenkkorb für seinen unermüdlichen Einsatz
.
Auf den Ball zu schlagen, ist das, was beim Golf Spaß macht. Aber je weniger oft man schlägt, desto mehr Spaß hat man. Macht das Sinn? – Lou Graham –

 

Newsletter Anmeldung

Wenn Sie vom Golfclub Liebenstein die Newsletter
bekommen möchten melden Sie sich bitte hier an.