AK 50 Damen Blog

AK 50 Damen Follower

Sie können sich hier für den AK 50 Damen Follower anmelden damit Sie sich über die Aktivitäten der AK 50 Damen Informieren können. Sie bekommen bei jedem neuen Eintrag in den Blog eine E-Mail gesendet der sie auf den neuen Beitrag hinweist.

Anmeldung für AK 50 Damen Follower

AK 50 Damen * Trainingslager Kurpfalz

2 Tage Trainingslager im Golfclub Kurpfalz bei Schifferstadt (Mannheim) vom 7.-8. April 2018 stand an und wunschgemäß hielt der Wettergott sommerliches Wetter bei fast 25 Grad für uns bereit  😎  und endlich konnten auch mal wieder die kurzen Hosen getragen werden !
Pünktlich um 9 Uhr trafen wir Alle (2 Gruppen von je 8 Personen –   1 x Richard Fries-Gruppe und 1 x Jelto Kerkmann-Gruppe) am Golfclub ein und nach einer kurzen Aufwärmübung ging es dann an die verschiedenen Stationen.
Richard Fries, der für unsere Gruppe zuständig war, zeigte uns wie es “richtig” geht – mal war es die Ansprechposition, mal der Griff, die Ausrichtung oder der Treffmoment, aber bei fast Allen hörten wir immer wieder: “geht durch den Ball !! ”
Zum Abschluss am Vormittag schlug Richard einen kleinen Wettbewerb auf dem Puttinggrün vor: Herren gegen Damen – war ja fast schon klar wer da gewonnen hat  🙂   AK 50 Damen  🙂
Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann auf die 18 Loch Anlage Kurpfalz, wo wir unser Gelerntes gleich mal unter Beweis stellen konnten !

Ganz schön geschafft checkten wir abends im Hotel Residenz Limburgerhof ein und trafen uns zu einem vorzüglichen Abendessen und netten Gesprächen.

Am Sonntag ging es wieder mit frischen Kräften um 9 Uhr los – Aufwärmen – Chippen – Einschlagen ……..  Mittagspause und dann auf den 9-Loch Platz Rehhütte !

Fix und fertig aber angefüllt mit vielen Informationen und interessanten Erlebnissen trafen wir uns Alle noch auf der Clubhausterrasse.
Ein Dankeschön geht an unsere Pro`s für die Geduld die sie immer mit uns haben auch wenn wir immer mal auf der “Leitung” stehen oder es einfach nicht hin bekommen  🙄

Ein wunderschönes Wochenende ging zu Ende aber wir nehmen viel mit und haben jetzt viel zu trainieren, denn am 28. April steht schon unser erstes Ligaspiel in unserem Heimatclub an.

Renate Brabandt

AK 50 Damen – Sondertrainingstag am 24. März 2018

…….. es geht endlich wieder los !!!!

Der Schnee ist weg (gottseidank) die Sonne kommt raus und eine kleine Gruppe von der AK 50 Damen Mannschaft traf sich am Samstag um 10 Uhr mit unserem Trainer Jelto an der Range.
3 Stunden intensives Training war angesagt und wir freuten uns schon riesig drauf.
Na ja, nicht gleich der Schläger wurde in die Hand genommen, nein, erst mal war “warm machen” mit verschiedenen Gymnastikbändern angesagt!
Dann ging es los – Annäherungsschläge zu diversen Distanzen! Griffkorrektur, Schlagkorrektur, Stand etc…… anscheinend war die Winterpause doch zu lang, denn teilweise musste uns Jelto wieder mal ganz von vorne an erklären auf was es ankam  🙂
Was “die Golferin” doch immer wieder vergisst  🙄  und immer wieder auf`s Neue gesagt und trainiert werden muss!
Wir hoffen Alle, dass endlich mal all das Gelernte “hängen” bleibt und zu dem Erfolg führt was wir uns doch Alle so wünschen!
Eine kleine Bananen-Pause, dann weiter zum “Chip” und zu guter Letzt noch in den Sandbunker!

Die 3 Stunden verflogen wie im Flug und Jelto wusste danach ganz sicher, wo Handlungsbedarf ist – ja, ja, im Sandbunker werden wir uns in den kommenden Trainingsstunden mit Sicherheit sehr oft befinden, bis dass wir ein sicheres Gefühl dafür haben und unser Trainer mit uns zufrieden ist  😀

Es war ein toller Sondertrainingstag – es hat riesig Spaß gemacht! Danke an Alle die dabei waren und ein herzliches Dankeschön an Jelto, der es nicht immer einfach mit uns hat  😉

Wir bleiben am Ball, denn am 29. März beginnen wir mit unserem fast wöchentlichen Training mit Richard und Jelto und am 7. April fährt ein Teil der Mannschaft für 2 Tage ins Trainingslager zum Golfclub Kurpfalz.

Eure Renate

AK 50 Damen * Golf Gedichte von Sonni Sauter-Belz

” Guter Rat “
mit Illustration von Marlene Wünsch

Wer zugleich an alle Sachen denkt,
die er verkehrt könnt machen,
sollte besser erst bedenken,
richtig wär`s, sich zu beschränken
auf das Wesentlichste nur,
wie bei einer Fastenkur:
Ist man nämlich unbelastet
und der Schwung nicht überhastet,
dann wird mit Geduld und Eifer
Jeder bald ein guter Driver!
Wie das meiste halt im Leben,
kann man`s nicht, so lernt man`s eben!

AK 50 Damen * 5. Ligaspiel im GC Rheintal Oftersheim

Vor ein paar Wochen hatte es den Golfclub Rheintal schwer erwischt – Sturmschäden auf dem gesamten Platz führten zur Schließung des Platzes und wir konnten im August nicht noch eine extra Proberunde spielen.
Erst einen Tag vor unserem Ligaspiel konnten wir unsere Proberunde spielen.
Am Samstag, den 9.9.2017 dann erwartete uns erst mal eine Regenfront, Schirme und Regenbekleidung waren angesagt und die Freude war groß, als gegen später der Regen aufhörte und gegen Nachmittag sogar die Sonne mal durch kam.
Leider konnten wir unseren Vorsprung von 15 Schlägen nicht halten. Rheintal holte sich auf ihrem Heimatplatz 17 Schläge und wir rutschten somit auf den 5. Platz!
Es tut immer ein wenig weh, wenn man die lieb gewonnenen Mädels im kommenden Jahr nicht mehr in der Gruppe hat, denn über Jahre entstanden auch Freundschaften.

Für 2018 spielen wir dann in der 2. Liga und sind gespannt wen wir als Mannschaften in unserer Gruppe haben werden.
Wir freuen uns schon jetzt auf neue oder auch bekannte Gesichter und neue Plätze.

Spielerinnen:
Amos Beya
Brabandt Renate 
Brändle-Jäger Kornelia
Deschenzky Petra
Griesser Ute
Trenkner Susanne

AK 50 Damen * Ausflug nach Oberstaufen *

Unseren jährlichen Ausflug planten wir dieses ins Allgäu nach Oberstaufen, wo wir im Hotel Adler untergebracht waren.
Am Samstag, den 12. August starteten 7 Spielerinnen bei bewölktem Himmel und Nieselregen zum 3 Tages-Ausflug.
Ob wir an diesem Nachmittag noch golfen wollten stand für uns in den Sternen star und wir überlegten schon einmal ein Alternativprogramm.
Im Hotel angekommen stellten wir unser Gepäck erst mal in einen Nebenraum und gönnten uns ein kleines Mittagessen.
Plötzlich riss der Himmel auf und ab und zu schaute die Sonne durch die Wolken und die Regenwolken waren wie weg geblasen laugh
Mit Pudelmütze und Regenjacke gegen die doch noch kalte Temperatur starteten wir im Golfzentrum Oberstaufen zu unserer 18 Loch Runde.
Ein sehr anspruchsvoller „Bergziegenplatz“ mit vielen „interessanten“ Löchern und schwierigem Semirouge (Klee) machte unser Spiel nicht gerade einfach,
aber wir hatten Spaß und kämpften uns über die Runde.

Für den Sonntag hatten wir für den Nachmittag Startzeiten im GC Waldegg-Wiggensbach gebucht – somit konnten wir gemütlich frühstücken und hatten genügend Zeit für die Anfahrt.
Die eine oder andere Spielerin wagte es heute ihre kurzen Hosen heraus zu holen, was bei steigenden Temperaturen auch sehr sinnvoll war sun
Der Starter gab uns an Tee 1 eine perfekte Einweisung wie wir den Platz am besten spielen sollten sowie eine Aufklärung der umliegenden Gegend.
Alle waren wir auf den höchsten Abschlag Deutschlands von 1011 Metern gespannt, den man nur per Fuß durch den Wald erreichen kann – Bags und Cars bleiben unten stehen!
Ein schöner Schlag von oben nach unten von 170 Metern mit Biotop auf der linken Seite und Wasserhindernis auf der rechten Seite machte auch dieses Loch nicht gerade leicht – man sollte halt das Grün treffen surprised
Auf der Runde war auch immer mal Zeit um Silberdisteln am Wegesrand  oder bei der Ballsuche im Wald einen Fliegenpilz zu fotografieren.

Auf 20 Uhr hatten wir wieder unseren Tisch im Hotel Adler reservieren lassen und mussten uns doch mit der Heimfahrt beeilen, denn quer durchs Allgäu über die engen Landstraßen benötigte halt seine Zeit. Belohnt wurden wir mit einer vorzüglichen Küche und gegen später konnten wir auch noch im gemütlichen Biergarten einen Absacker genießen.

Für unseren letzten Tag fuhren wir am Montag morgens um 9 Uhr nach Bad Waldsee.
Wir haben den New Course gebucht der im Vergleich zu den Plätzen um Oberstaufen flach und sehr großzügig angelegt ist und erst in den hinteren Löchern richtig interessant wird, denn die Löcher 12-16 liegen um einen großen See und Wasserläufe zwingen so manchen Spieler zum Vorlegen.

Viel zu schnell gingen die 3 Tage „ins Land“ aber es war ein sehr schöner Ausflug mit interessanten Plätzen, gutem Essen, Glück mit dem Wetter, netten Gesprächen und einem „sich in der Mannschaft immer besser kennen lernen“ was uns immer mehr zusammen bringt.

Renate Brabandt

 

AK 50 Damen Blog

AK 50 Damen Blog

© 2018 Golf- und Landclub Schloss Liebenstein e.V.